Datenschutzrichtlinien


Datenschutz ist Vertrauenssache und daher ist simpli services der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr wichtig.

simpli services GmbH, Storchengasse 1, 1150 Wien, verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, die nachfolgend einzeln aufgelistet sind. simpli services GmbH (im Folgenden „simpli services“) verarbeitet Ihre Daten unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen.

Über den Inhalt der Verarbeitung informieren wir Sie gemäß Art 13 und 14 DSGVO im Folgenden.

I. Kontaktdaten der simpli services als verantwortliche Stelle

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist die:

simpli services GmbH,

Storchengasse, 1150 Wien

FN 276729 f (HG Wien)

Telefon: +43 (0) 800 37 63 15

Email: kontakt@simpliTV.at

II. Verarbeitungstätigkeiten

Wir führen verschiedene automationsunterstützte Systeme zur Verwaltung, Speicherung und Verarbeitung von Daten unserer Kunden, und verfolgen damit unterschiedliche Zwecke (z. B. Abwicklung der Bestellung, Zurverfügungstellung der simpli-Dienste oder Durchführung von Marketingmaßnahmen).

Im Einzelnen führen wir folgende Verarbeitungen von personenbezogenen Daten durch, über die wir Sie nachfolgend im Einzelnen nach Art 13 und Art 14 DSGVO informieren:

1. Datenverarbeitung „CRM-System“

1.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben die folgenden personenbezogenen Daten über Sie bei Abschluss des Vertrages: Vor- und Nachname, Rechnungsanschrift, Versandadresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Geburtsdatum, Ausweisdaten bei Bestellung Online oder Telefon (Ausweisart, Ausstelldatum, ausstellende Behörde), Bankverbindungsdaten. Wir erheben außerdem im Zuge des Vertragsverhältnisses die folgenden Informationen: Standort des Empfangsgerätes, Gerätenummer [Client ID], Internet ID, Angaben zum Inhalt des Pakets, Transaktionsdaten im Webshop.

Wir holen weiters Angaben zu Ihrer Bonität bei Bestellungen im Webshop über IS-Inkasso ein.

Im Rahmen der Vertragsbeziehung werden außerdem zur Verbesserung des Kundenservices und der Steuerung und Unterstützung der Verkaufs- und Kundenserviceaktivitäten folgende Daten von uns erhoben: Logfiles zur Protokollierung der Systemaktivitäten, Angaben zu Tickets (Datum und Inhalt des Tickets), Nachfrageinteressen des Kunden, vorgenommene Verkaufsaktivitäten (Werbe-Kampagnen, Korrespondenz, Kontaktrhythmus).

1.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unter Punkt 1.1. ist Art 6 Abs 1 lit b DSGVO und daher die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages.

Die Bereitstellung der Kontaktdaten durch Sie ist freiwillig, wenn Sie diese Daten allerdings nicht bereitstellen, kann simpli services Ihre Bestellung nicht entsprechend bearbeiten und ein Vertrag nicht zustande kommen.

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der Bonitätsdaten ist Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, soweit Sie auf Rechnung zahlen und daher die Ware versandt wird, bevor die Zahlung auf unserem Konto einlangt und simpli services in Vorleistung geht. Sollten wir Bonitätsdaten aus einem anderen Grund erheben (und daher auch bei anderen Zahlungsarten), holen wir dafür vorab Ihre Einwilligung ein.

Die Vornahme von Direktwerbung mit diesen personenbezogenen Daten ist ein berechtigtes Interesse der simpli services, um die Kunden bestmöglich zu erreichen und die Marketingstrategien danach auszurichten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist daher das Vorliegen eines berechtigten Interesses nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

1.3. Zweck der Datenverarbeitung

Das System wird für die unternehmensinterne Verwaltung von Kundenbeziehungen eingesetzt und unterstützt den Verantwortlichen im Rahmen der Pflege von Kundenbeziehungen (Kontaktverwaltung), Übersicht der Aktivitäten bei Kunden und Interessenten, Verwaltung von Geschäftsfällen und Dokumentation von Interessen für künftige Geschäftsabschlüsse, sowie abgebrochene Geschäftsbeziehungen. Dadurch wird eine strukturierte Betreuung von Kunden – in Hinblick auf die Vertragsabwicklung aber auch die Durchführung von Werbeaktionen - ermöglicht.

Ihre personenbezogenen Daten werden ferner zur Feststellung von Nachfrageinteressen unserer Kunden, der Wirkung von Werbeaktionen auf unsere Kunden und um Aussagen über das mögliche zukünftige Nachfrageverhalten von Kunden treffen zu können und die Absatzstrategie danach auszurichten, verwendet. Die Ergebnisse dieser Verarbeitungstätigkeiten sind nicht auf Ihre Person bezogen. Außerdem verwenden wir die Daten zur Versendung von Angeboten, Mitteilungen über Aktivitäten der simpli services und sonstigem Werbematerial zu unseren eigenen Produkten oder Aktivitäten, per Email, SMS oder postalisch nur mit Ihrer Einwilligung.

Bei Nutzung der Daten zu diesem Zweck werden die kommunikationsrechtlichen Vorgaben, insbesondere § 107 TKG 2003, eingehalten.

1.4. Dauer der Speicherung

Diese Daten werden nach Beendigung der vertraglichen Beziehung mit dem Kunden gelöscht, sofern die Daten nicht darüber hinaus im Rahmen der steuerlichen Aufbewahrungspflicht benötigt werden, oder solange noch Ansprüche aus der Vertragsbeziehung geltend gemacht werden können.

simpli services speichert Ihre Kontaktdaten nach Ende der vertraglichen Beziehung bis zu drei Jahre nach Ihrem letzten Kontakt zu eigenen Marketingzwecken, zur Zusendung von Werbematerial über eigene Produkte und Aktionen, soweit Sie nicht vorher der Verwendung Ihrer Daten zu diesem Zweck widersprechen.

Ihre Email-Adresse wird gelöscht, sobald Sie dem Erhalt von Mailings widersprochen haben.

1.5. Recht auf Widerspruch

Sie können der Verarbeitung dieser Daten zu Zwecken des Direktmarketings, das wir auf unser berechtigtes Interesse stützen, jederzeit widersprechen (siehe unten Punkt III.5.).

1.6. Externe Empfänger von Daten

Zur Speicherung und zum Hosting der personenbezogenen Daten setzen wir einen IT-Dienstleister ein, der nach unserem Auftrag und nach unseren Weisungen unter Umständen auch Zugriff auf personenbezogene Daten hat, um die beauftragten IT-Dienstleistungen erbringen zu können.

Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht an externe Dritte für deren eigene Zwecke weitergegeben. Personenbezogene Daten werden allerdings unter Umständen zur Erfüllung anderer Zwecke innerhalb des Unternehmens an andere Abteilungen weiter gegeben. Das ist z. B. die Buchhaltung zur Abrechnung.

Wir übermitteln Ihren Vor- und Nachname, sowie die GIS-Gebührenteilnehmernummer an GIS Gebühren Info Service GmbH, die gemäß § 31 Abs 17 ORF-G in Verbindung mit den Bestimmungen des Rundfunkgebührengesetzes zur Einhebung des Programmentgeltes berufen ist, damit diese sicherstellen kann, dass für die Verbreitung der ORF-Programme das Programmentgelt entrichtet wird.

2. Datenverarbeitung „Kundenbetreuung und Marketing für eigene Zwecke“

2.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Folgende Daten werden direkt aus der Datenverarbeitung „CRM-System“ weiterverarbeitet: Vor- und Nachname, Rechnungsanschrift, Versandadresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Geburtsdatum, Informationen zum Standort des Empfangsgerätes, Gerätenummer [Client ID], Internet ID, Angaben zum Inhalt des Pakets, Transaktionsdaten im Webshop.

Folgende Daten werden aus den vom Kunden vorgenommenen Verkaufsvorgängen (Transaktionen) und Service-Anfragen von simpli services erhoben: Art der eingelösten Vouchercodes, App-Verwendung, Selfcare-Verwendung, Webshop-Verwendung, Anrufe bei der Service-Hotline, Gesamtwert der Produkte, Upgrade/Downgrade bei den Paketen, Zusatzprodukte, Tickets im Customer Care. Es werden außerdem von simpli services die empfangenen Kampagnen aufgezeichnet und die Reaktion des Kunden auf ein Werbe-Email erfasst.

Zuletzt wird die Empfangsqualität im Wohngebiet des Kunden von simpli services erhoben.

2.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Vornahme von Direktwerbung auf Basis dieser personenbezogenen Daten, die nicht über die direkt beim Kunden erhobenen Informationen hinausgehen, ist ein berechtigtes Interesse von simpli services (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), um seine Kunden bestmöglich zu erreichen und seine Marketingstrategien danach auszurichten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten für bedarfsorientiertes Marketing ist Art 6 Abs 1 lit a DSGVO. Die Verarbeitung der Daten zu diesem Zweck findet daher nur mit Ihrer Einwilligung statt, die Sie im Zuge einer Anmeldung auf der Website oder beim Abschluss des Vertrages erklären können.

2.3. Zweck der Datenverarbeitung

Insgesamt will simpli services mit diesen Verarbeitungsvorgängen Ihre Bedürfnisse besser verstehen, um Aussendungen und Serviceleistungen diesen bestmöglich anpassen zu können und zwar durch (i) Ausrichtung des Produktsortiments auf Kundenbedürfnisse; (ii) Personalisierung der Kundenkommunikation, so dass Sie Angebote finden, die zu Ihren Wünschen passen und somit insgesamt weniger Werbung erhalten; (iii) Vereinfachung von Abläufen, wie Einkäufe oder Online-Bestellungen, damit Sie schneller an Ihr Ziel gelangen. Interessen Ihrerseits überwiegen daher nicht.

Diese personenbezogene Daten, die der Kunde bei der Vertragsanbahnung oder während des Vertragsverhältnisses simpli services zur Verfügung stellt oder von simpli services aus den Transaktionen oder Serviceanfragen erhoben werden, werden zur Versendung von an die aus diesen Informationen direkt ableitbaren Interessen angepassten Angebote, Service-Leistungen (das sind u.a. Informationen zu Software-Updates, neue Sender, terrestrische Empfangsmöglichkeiten, Programmhighlights, Treueangebote), sowie Diensten mit Zusatznutzen und personalisierte Angebote zu Produkten oder Services von simpli services verwendet.

Sofern eine entsprechende Einwilligung erteilt und nicht widerrufen wurde, werden die vom Kunden angegebenen und die von simpli services aus der Vertragsbeziehung erhobenen (siehe dazu oben Punkt II.1.1.) sowie die durch Erstellung von Nutzerprofilen generierten nicht-personenbezogenen Daten (das sind Informationen über Region, Interessen, Altersgruppe) und den Auswertungen aus generellem Benutzerverhalten auf den simpliTV Interfaces von simpli services verwendet, um dem Kunden personalisierte Informationen über die Aktivitäten und Produkte der simpli services im Rahmen seines Abonnements für Zwecke des eigenen Marketings im Zusammenhang mit dem von simpli services angebotenen Produktportfolio (Aktionen, neue Angebote, neue Programme, Programmhighlights, terrestrische Empfangsmöglichkeiten, Gewinnspiele) per Post, Email, Telefon, SMS, Fax, Bildschirmeinblendung oder über soziale Netzwerke zukommen zu lassen.

simpli services verwendet mit Einwilligung des Kunden die Daten nach Punkt 2.1. zur Analyse und Interpretation dieser Daten für Zwecke der Werbung im nachfolgend beschriebenen Umfang:

(-) Es werden diese Daten mittels diverser (explorativer, deskriptiver und induktiver) Statistikmethoden und durch Anreicherung der personenbezogenen Daten mit aggregierten soziodemographischen Daten betreffend Kundengruppen, welcher Sie nach Ihren Identifikationsdaten angehören (z. B. Geschlecht, Alter, Familienstand, Haushaltsgröße, Ausbildung, berufliche Situation etc), ausgewertet und analysiert. Mit analysieren ist gemeint, dass auf der Basis der so zusammengeführten Daten und mit Hilfe von automatisierten Analysemodellen Wahrscheinlichkeiten berechnet werden, mit denen für Sie passende Empfehlungen und Angebote ausgewählt werden.

(-) Außerdem werden aus diesen Ergebnissen personalisierte Kundenprofile erstellt, die dafür genutzt werden, langfristig Erkenntnisse über die Bedürfnisse und Interessen der Kunden zu gewinnen. Diese Nutzerprofile über einen Kunden werden dafür verwendet, um Erkenntnisse über die Bedürfnisse und Interessen des Kunden und sein künftiges Nachfrageverhalten zu erheben und vorherzusehen, und um dem Kunden im weiteren an den dadurch prognostizierten Bedürfnissen und Interessen orientierte Werbung und Angebote zuzuschicken. Die Verwendung Ihrer Daten aus diesen Verarbeitungen dient außerdem dazu, um die Webseite Ihren Interessen entsprechend anzupassen und für Sie persönlich relevante Werbeanzeigen anzuzeigen, wenn Sie andere Webseiten besuchen.

(-) Zuletzt werden die vom Kunden angegebenen Daten zur Produktverbesserung und zur Marktanalyse genutzt, in deren Zuge der Kunde zu Marktumfragen und Zufriedenheitsumfragen kontaktiert werden darf.

2.4. Dauer der Speicherung

simpli services speichert Ihre Daten bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung und drüber hinaus bis zu drei Jahre nach Ihrem letzten Kontakt zu simpli services, oder früher soweit Sie die Erlaubnis zur Verwendung Ihrer Daten widerrufen haben (vgl. Punkt III.6.).

simpli services verwendet die Daten für das bedarfsorientierte Marketing und insbesondere das personalisierte Kundenprofil nur während der aufrechten Vertragsbeziehung mit dem Kunden, und solange eine Einwilligung des Kunden vorliegt.

2.5. Externe Empfänger von Daten

Wir setzen T-Systems als IT-Dienstleister ein. T-Systems ist daher Auftragsverarbeiter, der nach unserem Auftrag und nach unseren Weisungen unter Umständen auch Zugriff auf personenbezogene Daten hat, um die beauftragten IT-Dienstleistungen erbringen zu können. Der Ort der Datenspeicherung und des Hostings der Daten ist Deutschland.

T-Systems zieht als Subauftragsverarbeiter Salesforce.com, Inc., USA (San Francisco) heran, der IT-Dienstleistungen erbringt. Die angemessenen Garantien für die Übermittlung in ein Drittland wurden durch den Abschluss von Standarddatenschutzklauseln erbracht.

Wir setzen außerdem Dienstleister für die Erbringung von Marketingdienstleistungen, insbesondere für das Erstellen von Kundenprofilen und die Auswertungen von Kundenverhalten, ein. Im Falle von Facebook finden Sie weitere Informationen zu den Facebook-Datenverwendungsrichtlinien unter https://www.facebook.com/privacy.

Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht an externe Dritte für deren eigene Zwecke weitergegeben. Personenbezogene Daten werden allerdings unter Umständen zur Erfüllung anderer Zwecke innerhalb des Unternehmens an andere Abteilungen weiter gegeben. Das ist z. B. die Buchhaltung zur Abrechnung.

2.6. Widerspruch und Widerruf der Einwilligung

Sie können der Verarbeitung dieser Daten zu Zwecken des Direktmarketings, das wir auf unser berechtigtes Interesse stützen, jederzeit widersprechen (siehe unten Punkt 6.).

Eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten für bedarfsorientiertes Marketing kann vom Kunden jederzeit ohne Angabe von Gründen und mit Wirkung für die Zukunft über die Website www.simpli.tv oder per Brief, Email, telefonisch, oder Fax ohne weitere Kosten an simpli services widerrufen werden.

Postanschrift: simpli services GmbH & Co KG, Postfach 11110, 1150 Wien

Emailkontakt: kontakt@simplitv.at

Telefonnummer: 0800 37 63 15

Fax-Nummer: +43 (0)1 8760760-513503

Website: www.simpliTV.at

3. Datenverarbeitung „Datenbank simpli“

3.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die folgenden Daten, die Sie uns im Zuge des Vertragsabschlusses bekannt gegeben haben, oder die wir aus Ihren Bestellungen im Webshop erheben: Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, Email-Adresse, Kunden-ID, IP-Adresse, Angaben zum Inhalt des Abonnements. Außerdem verarbeiten wir Angaben zur Anzahl und Bezeichnung der Endgeräte, das sind Device ID, Gesamtanzahl Device je Benutzer, Datum der Hinzufügung eines Devices, Datum der Löschung eines Devices.

Im Zuge der Nutzung der simpli-Dienste werden wir folgende personenbezogene Daten über Sie automatisch erheben: Datum und die Uhrzeit des Aufrufs einer Seite, Dauer des Session, die für die jeweilige Session eindeutige ID, Art der Nutzung, IP-Adresse, Name und Version des Web-Browsers, Cookies, die übertragenen Bytes, sowie Geolokalisationsdaten.

Beim Streaming von TV-Inhalten verarbeiten wir technische Daten zur Websitenutzung (Zeitpunkt der Abfrage von CDN Inhalten, IP-Adresse, Erfolg der Anfrage, angefragte URL, http-Header, Größe der übermittelten Daten) und Protokolldaten.

Inhaltsdaten, und zwar Bezeichnung des Kanals, Programmtitel, Programmcode, Beginn und Ende der Sendezeit, Gesamtdauer (Verknüpfung mit Benutzerdaten im Webshop nur im Anlassfall) werden ebenso erhoben und im Anlassfall ausgewertet. Die Information über den Programmtitel muss zur Erbringung der Services für die Aufnahmefunktion aufgezeichnet werden.

3.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Speicherung und Verarbeitung bestimmter Daten ist erforderlich für die Nutzung der Funktionen der simpli-Plattform und daher zur Erfüllung der Leistungspflichten aus dem Vertrag mit dem Kunden. Rechtsgrundlage ist daher Art 6 Abs 1 lit b DSGVO.

Soweit es die Daten Ihres Besuches unserer Plattform betrifft, stützen wir uns zur Rechtfertigung der Verarbeitung auf unser berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Plattform nutzerfreundlich zu gestalten und vor Angriffen zu schützen. Außerdem haben wir ein berechtigtes Interesse daran, unsere Kommunikationsdienste störungsfrei anzubieten, worin ebenso ein berechtigtes Interesse zur Verarbeitung bestimmter Daten liegt.

Die Daten zum Inhalt der von Ihnen aufgerufenen Videos verarbeiten wir nur im Anlassfall und zwar dann, wenn Sie eine Service-Anfrage haben, und diese Daten dafür erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage ist in dem Fall ebenso Art 6 Abs 1 lit b DSGVO.

Zur Verarbeitung der Geolokalisationsdaten stützen wir uns auf die Erfüllung Ihrer Anfrage, einen bestimmten Inhalt in einem anderen Land zu streamen, und daher auf Art 6 Abs 1 lit b DSGVO.

Soweit wir Daten für Videoempfehlungen verwenden, stützen wir uns auf unser berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), unsere Kunden bestmöglich zu erreichen und daher entsprechende Direktwerbemaßnahmen vorzunehmen.

3.3. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem simpli-Abonnement, insbesondere der Zurverfügungstellung störungsfreier Dienste an Sie, der Verwaltung der zulässigen Anzahl an Endgeräten je simpli-Abonnement und der Verrechnung der Entgelte.

Wir verarbeiten Ihre Daten außerdem im Zusammenhang mit dem Besuch der Plattform zu den folgenden Zwecken:

(-) um Ihnen unsere Plattform über ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät oder über ein internetfähiges Empfangsgerät (TV, Smartphone, Tablet, Browser, etc.) zur Verfügung zu stellen, und um diese Plattform weiter zu verbessern und zu entwickeln;

(-) um über die erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich der IP-Adresse) anonyme Nutzungsstatistiken erstellen zu können, die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen;

(-) um Angriffe auf unsere Website erkennen, verhindern und untersuchen zu können.

Es werden dafür jeweils Cookies eingesetzt. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software oder durch Einzel-Opt-Out verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Plattform voll umfänglich nutzen können. Nähere Informationen zu den Cookies finden Sie unter „Cookie-Policy“ (simpliTV.at/cookiepolicy).

Getrennt von personenbezogenen Daten und von den Protokolldaten erheben wir außerdem statistische Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Plattform, ohne dabei personenbezogene Auswertungen vorzunehmen oder sonst personenbezogene Ergebnisse zu erzielen, die die Nutzung der simpli-Angebote dokumentieren. Mit Hilfe dieser Reichweitenmessungen soll die Nutzungsintensität, die Anzahl der Nutzer einer Webseite und das Surfverhalten und TV-Verhalten analysiert werden, so wird z. B. ermittelt, welche Teile des Angebots von simpli services am häufigsten genutzt werden oder welche Videos an einem bestimmten Tag wie oft aufgerufen wurden. Die nicht personenbezogenen Nutzungsdaten fließen daher automatisch in diese statistischen Erhebungen mit ein.

Wir verwenden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten und analysieren dieses zusammen mit anderen Daten (z. B. Geräte-ID), um Ihnen Empfehlungen für Inhalte aus unserer Plattform, die Sie möglicherweise interessieren könnten, herauszufinden, und Ihnen diese dann als personalisierte Empfehlungen auf der Website anzuzeigen.

Geolokalisationsdaten werden nur verarbeitet, sofern der Betroffene die simpli-Datenbank über mobile Endgeräte nutzt, um zu überprüfen, ob das aufgerufene Angebot am Aufenthaltsort aus lizenzrechtlichen Gründen verfügbar ist.

3.4. Dauer der Speicherung

Wir werden Ihre Daten zum Besuch der Website grundsätzlich für eine Dauer von drei Monaten speichern. Eine längere Speicherung erfolgt nur, soweit dies erforderlich ist, um festgestellte Angriffe auf unsere Website zu untersuchen und darüber hinaus nur bis zur Beendigung maßgeblicher Verjährungsfristen, gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten.

Sobald der Bezahlvorgang durchgeführt wurde und die Entgelte nicht innerhalb einer dreimonatigen Frist schriftlich beeinsprucht wurden, werden die dafür notwendigen Daten gelöscht. Soweit die Verarbeitung auf unsere berechtigten Interessen gestützt ist, können Sie jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Einspruch erheben. Soweit dieser berechtigt ist, werden die Daten von uns gelöscht.

3.5. Externe Empfänger von Daten

Zum Betrieb und der Verwaltung der Website und der erforderlichen Services setzen wir regelmäßig IT-Dienstleister ein, die nach unserem Auftrag und nach unseren Weisungen unter Umständen auch Zugriff auf personenbezogene Daten haben, um die beauftragten IT-Dienstleistungen erbringen zu können.

Wir arbeiten außerdem mit Marketing-Dienstleistern zur Erstellung der Nutzerstatistiken und sonstigen Auswertungen der Nutzung der Plattform. Soweit diese Dienstleister Zugriff auf die personenbezogenen Daten haben, wurde ebenso ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit diesen abgeschlossen.

Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung weder von den eingesetzten Dienstleistern für deren eigene Zwecke außerhalb des erteilten Auftrages, auch nicht für statistische Zwecke, verwendet, noch an sonstige externe Dritte für deren eigene Zwecke weitergegeben. Personenbezogene Daten werden allerdings zur Erfüllung anderer Zwecke innerhalb des Unternehmens an andere Abteilungen weiter gegeben. Das ist z. B. die Buchhaltung zur Abrechnung.

4. Datenverarbeitung „simpli-Newsletter“

4.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Auf unserer Internetseite besteht außerdem die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske zur Registrierung eines Benutzerkontos an uns übermittelt. Für die Anmeldung zum Newsletter erheben wir die folgenden Daten von Ihnen: Anrede, Vor- und Nachname und Email-Adresse.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung und Abmeldung erhoben: IP-Adresse des aufrufenden Rechners, Datum und Uhrzeit der Registrierung, Datum und Uhrzeit der Abmeldung.

Das Öffnen des Newsletters, jede Interaktion mit Newsletterinhalten (Klick auf Hyperlinks), sowie sonstige Reaktion auf den Newsletter wird von uns ebenso verarbeitet.

4.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs zum Newsletter Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die kommunikationsrechtlichen Vorgaben nach § 107 TKG 2003 halten wir ein.

Im übrigens stützen wir die Verarbeitung der Daten auf unser berechtigtes Interesse an der Sicherung unserer Systeme und der Verbesserung des Newsletter-Services nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

4.3. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen den Newsletter persönlich adressiert zuzusenden.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten Email-Adresse zu verhindern.

Außerdem verarbeiten wir Daten im Zusammenhang mit dem Empfang und Öffnen des Newsletters und der Reaktion darauf, um das Leseverhalten auszuwerten und daraus Informationen zur Verbesserung des Newsletters abzuleiten.

4.4. Dauer der Speicherung

Das Abonnement des Newsletters kann jederzeit gekündigt werden. Sie haben außerdem bei jeder weiteren Zusendung die Möglichkeit, den Empfang der künftigen Newsletter und Email-Sendungen kostenfrei und problemlos abzulehnen.

Die Daten werden mit Abmeldung vom Newsletter gelöscht, und darüber hinaus nur aufbewahrt, soweit eine Verjährungsfrist offen ist oder Ansprüche daraus noch geltend gemacht werden können.

4.5. Externe Empfänger von Daten

Wir setzen IT- und Marketing-Dienstleister für den Versand des Newsletters ein, die nur nach unserem Auftrag und nach unseren Weisungen Zugriff auf personenbezogene Daten haben, um die beauftragten Dienstleistungen erbringen zu können.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte.

III. Rechte der betroffenen Person

1. Recht auf Auskunft

Sie haben gegenüber uns das Recht auf Auskunft über alle Daten zu Ihrer Person, die von uns verarbeitet werden. Im Einzelnen können Sie über folgende Informationen Auskunft verlangen:

a) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

b) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

c) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

d) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art 22 Abs 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik, sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art 46 ff DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Richtigstellung und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können die Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger oder unvollständiger Daten verlangen. Sie können unter bestimmten Umständen, beispielsweise wenn die Richtigkeit von Daten streitig ist, bis die Richtigkeit überprüft worden ist, eine Einschränkung der Verarbeitung von Daten dahingehend verlangen, dass diese nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden dürfen.

3. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können verlangen, dass wir Ihnen - oder soweit dies technisch machbar ist, auch einem von Ihnen bestimmten Dritten - eine Kopie Ihrer Daten, die von Ihnen an uns zur Verfügung gestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übersenden. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art 6 Abs 1 lit a DSGVO oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art 6 Abs 1 lit b DSGVO beruht, und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

4. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht auf Löschung von Daten unter bestimmten Umständen, etwa wenn diese nicht gemäß den Datenschutzanforderungen verarbeitet werden.

Das sogenannte „Recht auf Vergessenwerden“ findet insoweit Anwendung, als wir Ihre Daten öffentlich gemacht haben. Dies ist etwa dann der Fall, wenn wir Daten (z. B. Fotos) ins Internet hochgeladen haben. Nachdem Sie uns die Drittverantwortlichen im Sinne des Art 17 Abs 2 DSGVO mitgeteilt haben, werden wir mit diesen entsprechend Kontakt aufnehmen und den Löschungsantrag kommunizieren.

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

5. Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art 6 Abs 1 lit e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7. Aufsichtsbehörde

Ungeachtet der Möglichkeit einer Klage beim Landesgericht nach § 29 Abs 2 Datenschutzgesetz 2018 und etwaiger anderer Rechtsbehelfe besteht das Recht auf Beschwerde bei der nationalen Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten angenommen wird. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig.

 

Version 2, Stand 05.07.2018

Sroll top